Springe zum Hauptinhalt

Mega-Menü-Produkt-Services_Pfeil

HYPERSECURE Platform Zero Trust Strategy 

 

Compliance-Check_NIS2

Machen Sie den kostenlosen
NIS2-Compliance-Check

Jetzt prüfen

Support
Service Desk Partner  Portal

 

Mega-Menü-Blog_Pfeil

News, Informationen und Tipps zum Thema IT SecurityZum Blog

4 Min. Lesezeit

10 Schutztipps gegen DoS-Angriffe für Unternehmen

10 Schutztipps gegen DoS-Angriffe für Unternehmen

Ein stetig wachsender Online-Markt bietet Unternehmen zahlreiche Chancen für Wachstum und Erfolg. Doch mit zunehmender Abhängigkeit von Online-Diensten und digitaler Infrastruktur steigt auch die Bedrohung durch Denial-of-Service-Angriffe (DoS). Machen Sie sich bereit, Ihr Unternehmen vor den Gefahren des digitalen Zeitalters zu schützen und Ihre Online-Präsenz sicherzustellen! 

 

In diesem Blogbeitrag enthüllen wir die Funktionsweise von DoS-Angriffen und bieten effektive Tipps und Strategien, mit denen Unternehmen ihre Netzwerke absichern und die Verfügbarkeit ihrer Dienste trotz potenzieller Angriffe aufrechterhalten können.

 

Was ist ein Denial-of-Service Angriff?

Ein Denial-of-Service (DoS)-Angriff ist ein Angriff auf ein Computersystem, bei dem das Ziel darin besteht, den Zugriff auf den Dienst oder die Ressourcen des Systems zu verhindern oder einzuschränken

Die Motivation hinter einem DoS-Angriff kann unterschiedlich sein. Einige Angreifer führen DoS-Angriffe aus, um Chaos zu stiften, andere möchten Unternehmen oder Organisationen erpressen, indem sie die Dienste beeinträchtigen und Lösegeldzahlungen fordern. Manchmal werden DoS-Angriffe auch von Aktivisten oder Hacktivisten durchgeführt, um auf politische oder ideologische Probleme aufmerksam zu machen.

 

10 wichtige Unterschiede zwischen DoS-Angriff und DDoS-Angriff

Ein DoS-Angriff (Denial-of-Service) und ein DDoS-Angriff (Distributed Denial-of-Service) sind beide Arten von Cyberangriffen, die darauf abzielen, die Verfügbarkeit eines Systems oder Dienstes zu beeinträchtigen. Der Hauptunterschied zwischen ihnen liegt jedoch in der Anzahl und Quelle der Angreifer sowie der Auswirkung auf das Zielsystem.

DoS-Angriff:

  • Ein einzelner Angreifer führt den Angriff durch.
  • Der Angreifer überlastet das Zielsystem, indem er eine große Menge an Anfragen oder Datenpaketen an das System sendet.
  • Der Angriff erfolgt von einer einzigen Quelle, normalerweise von einem einzelnen Computer oder einer einzelnen Internetverbindung.
  • Die Auswirkungen können je nach Systemkapazität und Abwehrmechanismen variieren, aber der Angriff kann die Verfügbarkeit des Dienstes für legitime Benutzer vorübergehend beeinträchtigen oder einschränken.

DDoS-Angriff:

  • Mehrere Angreifer sind beteiligt, die als Teil eines Botnetzes agieren.
  • Das Botnetz besteht aus einer Vielzahl von infizierten Computern oder Geräten, die vom Angreifer kontrolliert werden.
  • Die Angreifer koordinieren ihre Aktionen, um gleichzeitig eine massive Anzahl von Anfragen oder Datenpaketen an das Zielsystem zu senden.
  • Der Angriff erfolgt von vielen verschiedenen Quellen gleichzeitig, was die Effektivität des Angriffs erhöht.
  • DDoS-Angriffe können die Infrastruktur des Zielsystems erheblich überlasten und sind schwerwiegender als DoS-Angriffe.
  • Die Abwehrmaßnahmen gegen DDoS-Angriffe erfordern in der Regel fortgeschrittenere Techniken und eine robuste Infrastruktur, um den Datenverkehr von vielen verschiedenen Quellen zu erkennen und zu blockieren.

DoS-Angriffe werden von einem einzelnen Angreifer ausgeführt, während DDoS-Angriffe von vielen verschiedenen Quellen gleichzeitig ausgehen, die als Teil eines Botnetzes agieren. DDoS-Angriffe sind in der Regel schwerwiegender und erfordern fortgeschrittenere Abwehrmaßnahmen.

So funktioniert DoS Angriff in Unternehmen

Ein Denial-of-Service-Angriff (DoS) ist eine Form des Cyberangriffs, bei dem das Hauptziel darin besteht, die Verfügbarkeit eines Computersystems oder Dienstes zu beeinträchtigen. Indem ein Angreifer das System mit einer überwältigenden Anzahl von Anfragen oder Datenpaketen bombardiert, wird die Infrastruktur des Ziels überlastet, was dazu führt, dass es rechtmäßigen Benutzern den Zugriff verwehrt oder einschränkt. 

Schauen Sie sich an, wie dieser Angriff durchgeführt werden kann.

  1. Denial-of-Service-Angriffe (DoS) zielen darauf ab, die Verfügbarkeit von Diensten oder Ressourcen in Unternehmen zu beeinträchtigen.
  2. Ein Angreifer bombardiert das Zielunternehmen mit einer großen Anzahl von Anfragen oder Datenpaketen.
  3. Die hohe Anzahl von Anfragen überlastet die Netzwerkbandbreite, die Rechenleistung oder andere Ressourcen des Systems.
  4. Das System wird dadurch überlastet und kann nicht mehr auf rechtmäßige Benutzeranfragen antworten.
  5. DoS-Angriffe können auch als Distributed Denial-of-Service (DDoS) erfolgen, bei dem ein Botnetz aus vielen gekaperten Geräten koordiniert wird.
  6. DDoS-Angriffe sind effektiver, da sie eine größere Angriffskapazität haben.
  7. Motivationen für DoS-Angriffe können Chaos, Erpressung, politische oder ideologische Beweggründe sein.
  8. DoS-Angriffe zielen darauf ab, die Verfügbarkeit zu beeinträchtigen, nicht aber in das System einzudringen oder Daten zu stehlen.
  9. Unternehmen setzen Schutzmaßnahmen wie Firewalls, Lastverteilungssysteme und Intrusion Detection/Prevention-Systeme ein, um sich vor DoS-Angriffen zu schützen.
  10. DoS-Angriffe können schwerwiegende Auswirkungen auf Unternehmen haben, insbesondere wenn wichtige Dienste oder Infrastrukturen betroffen sind.

2 Beispiele für Denial-of-Service Angriffe

BEISPIEL 1:

Ein Angreifer führt einen DDoS-Angriff auf die Website eines E-Commerce-Unternehmens durch. Der Angreifer nutzt ein Botnetz aus infizierten Computern, um eine massive Anzahl von Anfragen an die Website zu senden. Die Server der Website werden mit einem hohen Datenvolumen überlastet, was dazu führt, dass die Website für legitime Kunden nicht mehr erreichbar ist und der E-Commerce-Betrieb für einen längeren Zeitraum beeinträchtigt wird.

BEISPIEL 2:

Ein Angreifer führt einen DoS-Angriff auf ein Unternehmensnetzwerk durch. Der Angreifer sendet eine große Anzahl von speziell formatierten Netzwerkpaketen an den Netzwerkrouter des Unternehmens. Diese Pakete sind so konstruiert, dass sie einen Sicherheitsfehler im Router ausnutzen und dazu führen, dass er sich immer wieder neu startet oder abstürzt. Dadurch wird das Netzwerk des Unternehmens beeinträchtigt, die Kommunikation unterbrochen und die Mitarbeiter können nicht mehr auf ihre Arbeitsressourcen zugreifen.

 

10 Tipps, wie Unternehmen Denial-of-Service-Angriffe vermeiden können

Um sich vor Denial-of-Service (DoS)-Angriffen zu schützen, sollten Unternehmen proaktive Maßnahmen ergreifen. Im Folgenden werden einige praktische Tipps vorgestellt, die Unternehmen anwenden können, um die Wahrscheinlichkeit von DoS-Angriffen zu verringern und ihre Netzwerke und Systeme widerstandsfähiger zu machen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Netzwerk über ausreichende Bandbreite, Skalierbarkeit und Redundanz verfügt, um erhöhten Datenverkehr und Angriffe bewältigen zu können.
  2. Verteilen Sie den eingehenden Datenverkehr auf verschiedene Server, um die Last zu verteilen und eine Überlastung einzelner Systeme zu verhindern.
  3. Richten Sie Firewalls ein, um unerwünschten Datenverkehr zu blockieren, und verwenden Sie Detection/Prevention-Systeme IDS/IPS, um verdächtige Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern.
  4. Durch die Nutzung von Content Delivery Networks (CDNs) können Sie den Datenverkehr auf verschiedene Server verteilen und so die Leistungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit Ihres Systems verbessern.
  5. Überwachen Sie den eingehenden Datenverkehr kontinuierlich, um ungewöhnliche Muster oder Anomalien zu erkennen, die auf einen möglichen Angriff hinweisen könnten.
  6. Durch regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung Ihrer Sicherheitsmaßnahmen können potenzielle Schwachstellen identifiziert und behoben werden, bevor sie von Angreifern ausgenutzt werden.
  7. Implementieren Sie Rate-Limiting-Mechanismen. Setzen Sie Mechanismen ein, die die Anzahl der Anfragen oder Verbindungen von einzelnen IP-Adressen oder Benutzern begrenzen, um eine Überlastung zu verhindern.
  8. Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für potenzielle Bedrohungen und geben Sie ihnen Schulungen zur Erkennung von Phishing-Versuchen, Social Engineering und anderen gängigen Angriffsmethoden.
  9. Erstellen Sie einen Notfallplan, der klare Anweisungen für den Umgang mit DoS-Angriffen enthält. Dies umfasst das Vorgehen bei einem Angriff, die Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern und die Wiederherstellung des Betriebs nach einem Angriff.
  10. Arbeiten Sie mit DriveLock zusammen, um Ihre Systeme zu überprüfen, Schwachstellen zu identifizieren und Maßnahmen zum Schutz vor DoS-Angriffen zu implementieren.

Denial-of-Service-Angriffe sind eine ernstzunehmende Bedrohung für Unternehmen, da sie die Verfügbarkeit ihrer Dienste und die Kundenzufriedenheit beeinträchtigen können. Indem Unternehmen sich proaktiv mit Sicherheitsmaßnahmen wie einer robusten Netzwerkinfrastruktur, Überwachung des Datenverkehrs und Schulungen für Mitarbeiter schützen.

Sie können ihre Widerstandsfähigkeit stärken und den Schaden durch solche Angriffe minimieren. Durch eine solide Verteidigungsstrategie können Unternehmen ihre Online-Präsenz aufrechterhalten und das Vertrauen ihrer Kunden in einer zunehmend vernetzten Welt bewahren.

DDoS-Angriffe: Wie Sie Ihr Unternehmen davor schützen können?

DDoS-Angriffe: Wie Sie Ihr Unternehmen davor schützen können?

In der heutigen vernetzten Welt sind Unternehmen, Organisationen und sogar Privatpersonen verstärkt von Cyberangriffen bedroht. Unter den...

Read More
Trojaner-Infektionen: Erkennen, Vorbeugen und Bekämpfen

Trojaner-Infektionen: Erkennen, Vorbeugen und Bekämpfen

In der heutigen digitalen Welt sind Trojaner-Virus-Angriffe zu einer ständigen Bedrohung für die Computersicherheit geworden. Diese bösartigen...

Read More
Adware-Alarm: Schützen Sie Ihr Unternehmen mit unseren 8 Tipps

Adware-Alarm: Schützen Sie Ihr Unternehmen mit unseren 8 Tipps

In der heutigen digitalen Welt sind Cyberangriffe eine ständige Bedrohung, und Adware-Angriffe gehören zu den häufigsten Formen von Malware. Adware...

Read More