Springe zum Hauptinhalt

Mega-Menü-Produkt-Services_Pfeil

HYPERSECURE Platform Zero Trust Strategy 

 

Compliance-Check_NIS2

Machen Sie den kostenlosen
NIS2-Compliance-Check

Jetzt prüfen

Support
Service Desk Partner  Portal

 

Mega-Menü-Blog_Pfeil

News, Informationen und Tipps zum Thema IT SecurityZum Blog

IT Sicherheit nach dem Zero Trust Modell

Mit unserer strategischen Plattform bringen Sie Ihre Zero Trust Strategie voran.

 

Der Schutz Ihrer Daten ist der zentrale Ansatz einer Zero Trust Sicherheitsstrategie

Das strategische Ziel der Cybersicherheit im digitalen Zeitalter ist die Bekämpfung und Eindämmung von Datenverlust und Datenschutzverletzungen.

Das Zero Trust Konzept hilft, Verlust und Missbrauch von Daten zu verhindern. Mit Hilfe von Analytik und Automatisierung bietet Zero Trust den Security Teams neben den wichtigen Präventionsmaßnahmen auch die frühzeitige Erkennung (Detection) von und das Reagieren (Response) auf mögliche Angriffe.

image 13
 

Was ist Zero Trust?

Herkömmliche Sicherheitskonzepte gehen davon aus, dass alle Dienste, Geräte und Benutzer im eigenen Netzwerk vertrauenswürdig sind. Diese Konzepte haben den Nachteil, dass es kaum Sicherheitsvorkehrungen gibt, um gefährliche Aktionen und Zugriffe innerhalb eines Firmennetzwerks zu verhindern. Auch das Gefährdungspotenzial, das von den eigenen Mitarbeitern ausgeht, wird hier nicht berücksichtigt. Vertrauen ist in diesem Konzept die zentrale Schwachstelle.

Das Bild einer abgeschotteten Burg ist in heutigen Security-Konzepten nicht länger zielführend. Denn sobald Angreifer den äußeren Schutz – die Burgmauern des Unternehmensnetzes – durchbrochen haben, können sie sich im Innern frei bewegen.

Unternehmen sollten einen datenzentrierten Sicherheitsansatz verfolgen, damit die Sicherheit der Daten – egal wo diese sich befinden – stets gewährleistet ist.

Das Zero-Trust Modell basiert auf dem Grundsatz „never trust, always verify“. Es wird nicht zwischen Außen und Innen unterschieden. Es stellt insofern einen Paradigmenwechsel dar, indem es alle Geräte, Dienste und Benutzer gleich behandelt und ihnen grundsätzlich misstraut.

Dieses "Misstrauen" hat erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitsarchitektur und folgt im Kern diesen Ansätzen:

Dieses "Misstrauen" hat erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitsarchitektur und folgt im Kern diesen Ansätzen:

  • Der Zugriff auf alle Ressourcen und Assets erfolgt sicher und standortunabhängig.
  • Die Zugangskontrolle erfolgt nach dem Prinzip "need-to-know" und wird strikt eingehalten.
  • Der gesamte Datenverkehr wird überprüft und protokolliert.
  • Das Netzwerk ist von innen heraus gestaltet. 
  • Die Infrastruktur ist darauf ausgelegt, alles zu überprüfen und nie etwas zu vertrauen.
training_DE
 

Wie funktioniert Zero Trust?

 

Maxime: "Never trust, always verify!"

Erfahren Sie in unserem Interview-Podcast, wie Sie mit DriveLock nach dem Zero-Trust-Modell Ihre Unternehmensdaten, -geräte und -systeme effektiv schützen können.

JETZT PODCAST ANHÖREN

 

Zero Trust und DriveLock

 

Zero Trust und DriveLock In Zeiten der digitalen Transformation hängt der Erfolg von Unternehmen maßgeblich davon ab, wie zuverlässig Menschen, Unternehmen und Dienste vor Cyberangriffen und vor dem Verlust wertvoller Daten geschützt sind.

  • DriveLock hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmensdaten, -geräte und -systeme zu schützen. Hierfür setzt das Unternehmen auf neueste Technologien, erfahrene Security-Experten und Lösungen nach dem Zero Trust Modell.
  • DriveLock bringt Zero Trust auf den Endpoint. Die voll integrierte Zero Trust Plattform unterstützt unterschiedliche Betriebssysteme, Endgeräte und wird als Managed Security Service und On-Prem Lösung angeboten.
  • Dabei vereint sie die Elemente Data Protection, Endpoint Protection, Endpoint Detection & Response und Identity & Access Management. Einer der Grundpfeiler zum Schutz unserer digitalen Lebensweise ist die Verhinderung der Verletzung sensibler Daten. Es ist ein Kern jeder Geschäftsstrategie, die auf vernetzten digitalen Technologien basiert.
  • Um dies zu erreichen, sollten Unternehmen ein Zero Trust Modell umsetzen, um sicherzustellen, dass auf ihre Assets sicher zugegriffen und der gesamte Datenverkehr protokolliert und kontrolliert werden kann. So sind Daten auch in modernen Geschäftsmodellen zuverlässig geschützt.
  • Mit Zero Trust machen Sie Cybersicherheit zum Wegbereiter für Geschäftserfolg und Differenzierung.
 

Verwandte Themen

Interview-Podcast: Teil 1

Wie lassen sich Daten, Geräte und Systeme nach dem Zero-Trust-Modell effektiv schützen?


Podcast jetzt anhören

Interview-Podcast: Teil 2

Zero Trust Modell Teil 2


Podcast jetzt anhören

Whitepaper

Zero Trust - Vom Konzept zur Umsetzung - In 6 Schritten zu mehr IT-Sicherheit.


Jetzt anfordern

Events

Lernen Sie uns kennen. Ob Live-Webinare, Messen, Kongresse oder Roadshows: Lernen Sie uns auf einem Event in Ihrer Nähe kennen.


Eventkalendar

ISO_27001_colour_en DriveLock erhält von Teletrust das IT Security Siegel - made in Germany DriveLock ist Leader im Bereich Data Leakage Loss Prevention in Deutschland PUR_S_2024_Award_Endpoint_Protection_quer PUR_S_2024_Award_Vulnerability_Management_quer microsoft-gold-partner-845x680-1 Mitglied TeleTrust Mitglied bitkom Mitgliedschaft ACS DsiN Mitglied DriveLock erhält von Teletrust das IT Security Siegel - made in EU DriveLock mit seiner Endpoint Protection Platform gewinnt den InfoSec Award des Cyber Defense Magazine Global-InfoSec-Awards-Winner-for-2024_SM Techconsult: Professional User Rating Security Solutions 2022- DriveLock als Champion in Lösungsbereich Endpoint Protection BDSV Mitglied ECSO Updated logo
 

News-Service Anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem DriveLock Newsletter: