Springe zum Hauptinhalt

Mega-Menü-Produkt-Services_Pfeil

HYPERSECURE Platform Zero Trust Strategy 

 

Compliance-Check_NIS2

Machen Sie den kostenlosen
NIS2-Compliance-Check

Jetzt prüfen

Support
Service Desk Partner  Portal

 

Mega-Menü-Blog_Pfeil

News, Informationen und Tipps zum Thema IT SecurityZum Blog

6 Min. Lesezeit

Wie Next-Generation Firewalls die Netzwerksicherheit neu definieren?

Wie Next-Generation Firewalls die Netzwerksicherheit neu definieren?

In der heutigen zunehmend vernetzten Welt, in der Cyberbedrohungen unaufhörlich fortschreiten, ist eine robuste Netzwerksicherheit von entscheidender Bedeutung. Hier kommen die Firewalls der nächsten Generation (Next-Generation Firewalls, NGFWs) ins Spiel. Diese modernen Sicherheitslösungen haben die herkömmlichen Firewalls weit hinter sich gelassen und bieten ein umfassendes Arsenal an Schutzmechanismen, um Unternehmen vor einer breiten Palette von Bedrohungen zu bewahren.

Ausblick

  • Next-Generation Firewalls (NGFWs) sind eine Weiterentwicklung herkömmlicher Firewalls, die fortschrittliche Sicherheitsfunktionen bieten, um moderne Cyberbedrohungen zu erkennen und zu bekämpfen.
  • Hauptunterschiede zwischen NGFWs und traditionellen Firewalls liegen in der Anwendungserkennung und -kontrolle, dem Intrusion Prevention System (IPS), Content Filtering, Identitäts- und Zugriffsmanagement, SSL/TLS-Entschlüsselung und erweiterter Bedrohungserkennung.
  • NGFWs analysieren den Netzwerkdatenverkehr auf Paket- und Anwendungsebene, integrieren ein IPS zur Echtzeitblockierung von Angriffen und bieten Content Filtering sowie Identitäts- und Zugriffsmanagement.
  • Zu den Merkmalen und Funktionen einer NGFW gehören auch Netzwerksegmentierung, Protokollierung und Berichterstellung, VPN-Unterstützung, Cloud-Sicherheit sowie Skalierbarkeit und Performance.
  • Vorteile von NGFWs umfassen bessere Anwendungskontrolle, erhöhte Sicherheit, Schutz für verschlüsselten Datenverkehr, Identitäts- und Zugriffsmanagement, Netzwerksegmentierung, Cloud-Sicherheit, Protokollierung und Berichterstellung sowie Vereinfachung der Sicherheitsinfrastruktur. 

 

 

In diesem Blogbeitrag werden wir eintauchen in die Welt der NGFWs, ihre Funktionsweise, Vorteile und wie sie eine Schlüsselrolle in der Cybersicherheit spielen. Erfahren Sie, wie diese Technologie dazu beiträgt, die Netzwerksicherheit auf ein höheres Niveau zu heben und Unternehmen vor den Herausforderungen der heutigen Cyberlandschaft zu schützen.

 

Was ist eine Next Generation Firewall?


Eine Next-Generation Firewall (NGFW) ist eine Weiterentwicklung herkömmlicher Firewalls, die entwickelt wurde, um fortschrittlichere Bedrohungen im Bereich der Netzwerksicherheit zu erkennen und zu bekämpfen. NGFWs kombinieren die Funktionen herkömmlicher Firewalls mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen und -technologien, um ein höheres Maß an Schutz für Unternehmensnetzwerke zu bieten.

Next-Generation Firewalls spielen eine entscheidende Rolle in der modernen Cybersicherheit. Sie bieten fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, granulare Kontrolle über den Netzwerkverkehr und die Fähigkeit zur Anpassung an sich entwickelnde Cyberbedrohungen. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Verteidigung eines Unternehmens gegen die komplexe und sich ständig verändernde Landschaft von Cyberangriffen.

 

Next Generation Firewall vs. traditionelle Firewall


Die Unterschiede zwischen einer Next-Generation Firewall (NGFW) und einer traditionellen Firewall liegen hauptsächlich in den Funktionen und der Fähigkeit, fortgeschrittene Bedrohungen zu erkennen und zu bekämpfen. Hier sind einige der wichtigsten Unterschiede:

1. Anwendungserkennung und -kontrolle:

NGFWs analysieren den Datenverkehr auf Anwendungsebene und erkennen spezifische Anwendungen. Sie können granulare Richtlinien zur Kontrolle des Zugriffs auf Anwendungen erstellen.


2. Intrusion Prevention System (IPS):

Next-Generation Firewalls unterstützen die Authentifizierung von Benutzern und Geräten, wodurch der Zugriff auf Netzwerkressourcen basierend auf Benutzeridentitäten gesteuert werden kann.

3. Content Filtering:

NGFWs ermöglichen die Filterung von Webinhalten und Anwendungen basierend auf vordefinierten Richtlinien, um den Zugriff auf unangemessene oder schädliche Websites einzuschränken.

4. Identitäts- und Zugriffsmanagement:

NGFWs unterstützen die Authentifizierung von Benutzern und Geräten, wodurch der Zugriff auf Netzwerkressourcen basierend auf Benutzeridentitäten gesteuert werden kann.

5. SSL/TLS-Entschlüsselung:

Next-Generation Firewalls können den verschlüsselten Datenverkehr analysieren, um auch Bedrohungen innerhalb verschlüsselter Verbindungen zu erkennen und zu blockieren.

6. Erweiterte Bedrohungserkennung:

NGFWs nutzen verschiedene Techniken wie Verhaltensanalysen, Sandboxing und Bedrohungsintelligenz, um auch hochentwickelte Bedrohungen wie Malware und Advanced Persistent Threats (APTs) zu erkennen.

7. Cloud-Sicherheit:

NGFWs bieten oft Integrationen mit Cloud-Diensten und -Plattformen, um auch in Cloud-Umgebungen eine umfassende Sicherheit zu gewährleisten.

1. Anwendungserkennung und -kontrolle:

Traditionelle Firewalls arbeiten auf Port- und Protokollebene und können den Datenverkehr nicht so genau nach Anwendungen unterscheiden.


2. Intrusion Prevention System (IPS):

Herkömmliche Firewalls bieten möglicherweise eingeschränktere Möglichkeiten zur Identitätsverwaltung.

3. Content Filtering:

Herkömmliche Firewalls können diese Funktionen möglicherweise nicht bieten oder sie sind weniger leistungsfähig.

4. Identitäts- und Zugriffsmanagement:

Traditionelle Firewalls bieten möglicherweise eingeschränktere Möglichkeiten zur Identitätsverwaltung.

5. SSL/TLS-Entschlüsselung:

Firewalls können den verschlüsselten Datenverkehr normalerweise nicht auf diese Weise inspizieren

6. Erweiterte Bedrohungserkennung:

Herkömmliche Firewalls können möglicherweise nicht so effektiv mit hochentwickelten Bedrohungen umgehen.

7. Cloud-Sicherheit:

Traditionelle Firewalls sind möglicherweise weniger flexibel in Bezug auf Cloud-Sicherheit.



Unterschiede zwischen einer Next Generation Firewall und einer Firewall als Service


Sowohl Next-Generation Firewalls (NGFW) als auch Firewall as a Service (FWaaS) bieten fortschrittliche Sicherheitsfunktionen, die über die herkömmlicher Firewalls hinausgehen, unterscheiden sich jedoch erheblich in der Bereitstellung und Verwaltung. NGFWs sind in der Regel Hardware- oder Software-Appliances, die vor Ort installiert werden und Deep Packet Inspection, Intrusion Prevention und Application Awareness im lokalen Netzwerk bieten. 

Im Gegensatz dazu ist FWaaS eine Cloud-basierte Lösung, die ähnliche fortschrittliche Sicherheitsfunktionen bietet, aber vollständig in der Cloud betrieben und von einem Drittanbieter verwaltet wird. Dieser Cloud-native Ansatz von FWaaS ermöglicht eine größere Skalierbarkeit, eine vereinfachte Verwaltung und einen konsistenten Schutz über geografisch verteilte Umgebungen hinweg und eignet sich daher besonders gut für moderne, dynamische Netzwerke und dezentrale Mitarbeiter.

Warum sollten Unternehmen in NGFW investieren?


Traditionelle Firewalls sind oft nicht in der Lage, fortgeschrittene Bedrohungen wie Zero-Day-Exploits oder gezielte Angriffe zu erkennen. Next-Generation Firewalls (NGFWs) verfügen über fortschrittliche Technologien wie Intrusion Prevention Systems (IPS), die in Echtzeit Bedrohungen überwachen und erkennen können.

NGFWs bieten oft integrierte Sicherheitsfunktionen wie VPN (Virtual Private Network), URL-Filterung, Antivirus und Anti-Spam. Durch die Konsolidierung dieser Funktionen in einem Gerät können Unternehmen Kosten senken und die Verwaltung vereinfachen.

Da Unternehmen zunehmend mit einem wachsenden Datenvolumen und einer steigenden Anzahl von Netzwerkverbindungen konfrontiert sind, benötigen sie Firewalls, die skalierbar sind und eine hohe Leistung bieten können. NGFWs sind oft darauf ausgelegt, mit den Anforderungen von Unternehmen mitzuwachsen und eine hohe Durchsatzrate zu erreichen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

So funktioniert eine Next Generation Firewall


Die Firewall der nächsten Generation (NGFW) funktioniert, indem sie den Netzwerkdatenverkehr auf Paketebene analysiert und gleichzeitig auf Anwendungsebene identifiziert. Sie erkennt die spezifischen Anwendungen, die Daten übertragen, und kann Zugriffsrichtlinien basierend auf dieser Erkennung anwenden. Dabei integriert sie ein Intrusion Prevention System (IPS), um bekannte Angriffe und Schwachstellen in Echtzeit zu blockieren.

Zusätzlich bietet die NGFW Content Filtering-Funktionen, um den Zugriff auf unangemessene oder schädliche Webinhalte einzuschränken. Identitäts- und Zugriffsmanagement ermöglichen die Kontrolle des Netzwerkzugriffs basierend auf Benutzeridentitäten. Die NGFW bietet auch erweiterte Bedrohungserkennungstechniken und umfassende Protokollierungs- und Berichterstellungsfunktionen, um die Netzwerksicherheit zu erhöhen und Sicherheitsvorfälle zu überwachen.

13 Funktionen einer Next Generation Firewall


Next-Generation Firewall
ist eine Weiterentwicklung herkömmlicher Firewalls, die entwickelt wurde, um fortgeschrittenen Bedrohungen in der Netzwerksicherheit besser standzuhalten und um zusätzliche Funktionen zur Verbesserung der Sicherheit zu bieten.

  1. Anwendungserkennung und -kontrolle: NGFWs können den Datenverkehr auf Anwendungsebene analysieren und steuern. Sie erkennen nicht nur den Port und das Protokoll, sondern auch die spezifische Anwendung, die den Datenverkehr verursacht. Dadurch können Sie granulare Richtlinien zur Kontrolle von Anwendungen erstellen.
  2. Intrusion Prevention System (IPS): NGFWs verfügen über integrierte IPS-Funktionen, die Angriffe und Schwachstellen in Echtzeit erkennen und blockieren können. Dies hilft, Zero-Day-Angriffe und andere Sicherheitsrisiken zu minimieren.
  3. Content Filtering: Sie können den Web- und App-Zugriff basierend auf Inhalten, Kategorien oder Richtlinien filtern. Dies ist besonders nützlich, um den Zugriff auf unangemessene oder schädliche Websites einzuschränken.
  4. Identitäts- und Zugriffsmanagement: Next-Generation Firewalls ermöglichen die Authentifizierung von Benutzern und Geräten, wodurch Sie Zugriffsberechtigungen auf Basis von Benutzeridentitäten verwalten können.
  5. SSL/TLS-Entschlüsselung: Sie können den verschlüsselten Datenverkehr analysieren, um auch Bedrohungen innerhalb verschlüsselter Verbindungen zu erkennen und zu blockieren.
  6. Erweiterte Bedrohungserkennung: NGFWs verwenden verschiedene Techniken wie Verhaltensanalysen, Sandboxing und Bedrohungsintelligenz, um auch hochentwickelte Bedrohungen wie Malware und Advanced Persistent Threats (APTs) zu erkennen.
  7. Netzwerksegmentierung: Sie unterstützen die Segmentierung des Netzwerks, um die Sicherheit zu erhöhen und die Ausbreitung von Angriffen zu verhindern.
  8. Protokollierung und Berichterstellung: Next-Generation Firewalls bieten umfassende Protokollierungs- und Berichterstellungsfunktionen, die es Administratoren ermöglichen, Sicherheitsereignisse zu überwachen und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.
  9. Virtual Private Network (VPN)-Unterstützung: NGFWs können VPN-Verbindungen für sichere Remote-Kommunikation und Remote-Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk unterstützen.
  10. Cloud-Sicherheit: Einige NGFWs bieten Integrationen mit Cloud-Diensten und -Plattformen, um auch in Cloud-Umgebungen eine umfassende Sicherheit zu gewährleisten.
  11. Skalierbarkeit und Performance: NGFWs sind oft skalierbar, um den Anforderungen von Unternehmen jeder Größe gerecht zu werden, und bieten eine hohe Leistung, um den Datenverkehr effizient zu verarbeiten.
  12. Paketfilterung: Prüfung jedes einzelnen Datenpakets und Blockierung gefährlicher oder unerwarteter Pakete. Dazu später mehr.
  13. Zustandsbezogene Prüfung: Betrachtung von Paketen im Kontext, um sicherzustellen, dass sie Teil einer rechtmäßigen Netzverbindung sind.

Was sind die Vorteile von Firewalls der nächsten Generation?


Die Firewall der nächsten Generation (Next-Generation Firewall, NGFW) bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Option für die Netzwerksicherheit machen.

  • Bessere Anwendungskontrolle: NGFWs ermöglichen die genaue Identifikation von Anwendungen im Netzwerkverkehr und ermöglichen eine granulare Kontrolle über den Zugriff auf diese Anwendungen. Dies hilft Unternehmen, den Datenverkehr zu optimieren und sicherzustellen, dass nur autorisierte Anwendungen verwendet werden.
  • Erhöhte Sicherheit: Durch die Integration von Intrusion Prevention System (IPS), Content Filtering und erweiterten Bedrohungserkennungstechniken bieten NGFWs einen höheren Schutz vor einer breiten Palette von Bedrohungen, einschließlich Zero-Day-Angriffen und Malware.
  • Sicherheit für verschlüsselten Datenverkehr: Next-Generation Firewalls können den verschlüsselten Datenverkehr analysieren und Bedrohungen innerhalb verschlüsselter Verbindungen erkennen, was herkömmliche Firewalls nicht können.
  • Identitäts- und Zugriffsmanagement: Die Möglichkeit, den Zugriff basierend auf Benutzeridentitäten zu steuern, erhöht die Sicherheit und ermöglicht eine genauere Zugriffskontrolle.
  • Netzwerksegmentierung: NGFWs unterstützen die Segmentierung des Netzwerks, um die Ausbreitung von Angriffen zu verhindern und die Sicherheit zu erhöhen.
  • Cloud-Sicherheit: Einige Next-Generation Firewalls bieten Integrationen mit Cloud-Diensten und -Plattformen, um auch in Cloud-Umgebungen eine umfassende Sicherheit zu gewährleisten.
  • Protokollierung und Berichterstellung: NGFWs bieten umfangreiche Protokollierungs- und Berichterstellungsfunktionen, um Sicherheitsvorfälle zu überwachen, Compliance-Anforderungen zu erfüllen und Einblicke in die Netzwerksicherheit zu gewinnen.
  • Skalierbarkeit und Performance: NGFWs sind oft skalierbar und bieten eine hohe Leistung, um den Datenverkehr effizient zu verarbeiten und den wachsenden Anforderungen von Unternehmen gerecht zu werden.
  • Zusammenfassung und Vereinfachung: Durch die Integration mehrerer Sicherheitsfunktionen in einer einzigen Plattform können Unternehmen die Komplexität ihrer Sicherheitsinfrastruktur reduzieren und die Verwaltung vereinfachen.

Insgesamt bieten Next-Generation Firewalls eine umfassende Lösung zur Netzwerksicherheit, die es Unternehmen ermöglicht, sich vor einer Vielzahl von Bedrohungen zu schützen, die Netzwerkperformance zu optimieren und die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien zu gewährleisten.

NGFWs sind ein entscheidender Bestandteil der modernen Netzwerksicherheit. Sie bieten eine umfassende Lösung zur Abwehr einer Vielzahl von Bedrohungen, von bekannten Angriffen bis hin zu fortschrittlichen und unbekannten Bedrohungen. Durch ihre Fähigkeit zur genauen Anwendungserkennung, zur Identitäts- und Zugriffssteuerung und zur Analyse verschlüsselter Datenverbindungen ermöglichen sie Unternehmen eine höhere Kontrolle und Sicherheit im Netzwerkverkehr.

Die Integration von IPS, Content Filtering und erweiterter Bedrohungserkennung verbessert die Sicherheit erheblich und trägt dazu bei, Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Angesichts der ständig wachsenden Bedrohungslandschaft und der zunehmenden Vernetzung von Unternehmen sind Next-Generation Firewalls unverzichtbar, um Netzwerke und Daten zu schützen und gleichzeitig die Netzwerkperformance zu optimieren.

Die ultimative Firewall-Checkliste: So schützen Sie Ihr Netzwerk

Die ultimative Firewall-Checkliste: So schützen Sie Ihr Netzwerk

Der ultimative Leitfaden für IT-Firewalls Einleitung: Sind Sie bereit, Ihre digitalen Verteidigungen zu stärken und Ihr Netzwerk vor Cyberangriffen...

Read More
Cybersicherheit beginnt bei Ihnen: die Kraft der Human Firewall

Cybersicherheit beginnt bei Ihnen: die Kraft der Human Firewall

In der sich ständig weiterentwickelnden Welt der Cyberbedrohungen und digitalen Angriffe spielt das Sicherheitsbewusstsein in Unternehmen eine...

Read More
Die Grundlagen von Security Information and Event Management (SIEM) erklärt

Die Grundlagen von Security Information and Event Management (SIEM) erklärt

Die digitale Landschaft erfordert heute mehr als je zuvor leistungsfähige Sicherheitsvorkehrungen, um den zahlreichen Bedrohungen in der...

Read More